RCN 3h-Rennen „Schwedenkreuz“ 2016

Hauptkategorie: RCN & RCN-GLP
  • 3h-Rennen Schwedenkreuz
  • RCN – Rundstrecken-Challenge – Nürburgring
  • Veranstalter: Rundstrecken Challenge Nürburgring e.V. im ADAC
  • Nordschleife und GP-Strecke (Kurzanbindung, 24358 m)
  • DMSB-Nr.: 287/2016
Samstag, 15.10.2016
14.00-20.00 Uhr Dokumenten-Abnahme | Veranstalter-Büro
14.00-20.30 Uhr Technische Abnahme | TÜV-Abnahmegebäude
Sonntag, 16.10.2016
08.30 Uhr Fahrerbesprechung | Presse-Zentrum
09.45-11.15 Uhr Zeittraining
ab 13.00 Uhr Startaufstellung | Eventzone 1 und an Tor 44
14.30 Uhr Start Einführungsrunde
14.45 Uhr Start
18.45 Uhr Aushang der Ergebnisse
19.15 Uhr Siegerehrung

Das Rennen

  • RCN-3h-Rennen musste 30 Minuten vor Schluss abgebrochen werden
  • Hennerici/Geißelhart lagen am Ende vorn

159 Teams starteten beim Saisonfinale der Rundstrecken-Challenge Nürburgring, dem 3h-Rennen „Schwedenkreuz“. Es hätte einen perfekten Abschluss bei wunderschönem Herbstwetter - Sonnenschein und angenehme Temperaturen – geben können. Aber die Veranstaltung der familiären GT- und Tourenwagen-Breitensportserie musste diesmal vorzeitig beendet werden.

RCN Serienmanager Willi Hillebrand: „Rund 30 Minuten vor Rennende ereignete sich im Bereich Wehrseifen ein Unfall mit großem Sachschaden, Personen wurden nicht verletzt. Aus Sicherheitsgründen – um die Gesundheit der Streckenposten bei der Räumung der Unfallstelle nicht zu gefährden – mussten wir das Rennen abbrechen. Das war kein glückliches Finale unserer Serie in diesem Jahr. Das war schade, denn bei den optimalen äußeren Bedingungen konnten wir uns wieder über eine große Starterzahl freuen.“

Gewertet wurde das Rennen auf der Streckenvariante GP-Kurzanbindung mit Nürburgring-Nordschleife (24,358 Kilometer) durch den Abbruch nach 14 Runden. Die Mannschaft von Raceunion Teichman Racing mit Harald Geißelhart/Marc Hennerici (Göppingen/Mayen, Porsche 991 GT3 Cup) hatte am Ende die Nase vorn. Auf Platz zwei fuhren Marcus Löhnert/Matthias Wasel (Düsseldorf/Bergheim, Audi TTRS) vor Volker Wawer/Daniel Schwerfeld (Karlsruhe/Meerbusch, Porsche Cayman GT4 CS).

Pole-Position: #24, Wawer / Schwerfeld,
Team Mathol Racing e.V.
Porsche Cayman GT4 CS,
9:10.924 Min.
Gestartet 153
Gewertet 152
Nicht gewertet 1
Sieger: #576, Geißelhart / Hennerici,
Raceunion Teichmann Racing
Porsche 991 GT3 Cup,
2:10:26.128 Std.
Schnellste Runde #548, Landgraf / Schmickler,
Landgraf Motorsport,
Porsche 911 GT3 Cup;
8:38.451 = 169.136 km/h

Gesamtergebnis Plätze 1 bis 10

  St.-Nr Kls. Team Fahrer Wagen Rdn. Gesamt (Std.)
Schnitt (km/h)
Rückst. (Min.)
Schn.-Rnd. (Min.)
in Rnd.
1 576 RS 7 Raceunion
Teichmann Racing
Harald Geißelhart
Marc Hennerici
  14 2:10:26.128
156.865
-
8:39.321
5
2 21 RS 4 A - Marcus Löhnert
Matthias Wasel
Audi TT RS 14 2:13:03.653
154.021
2:24.483
9:05.271
11
3 24 RS 7 Team Mathol
Racing e.V.
Volker Wawer
Daniel Schwerfeld
Porsche Cayman GT 14 2:13:03.653
153.770
2:37.525
9:00.129
3
4 220 RS 6 - Buchstaller Rolf
Schmickler Markus
BMW Z4 E86 Coupé 14 2:14:16.313
152.383
3:50.185
9:06.189
3
5 104 Cup 3 BONK-Motorsport Michael Schrey BMW M235i Racing 14 2:15:01.447
151.534
4:35.319
9:18.054
3
6 500 RS 7 Rheydter Club f.
Motorsport e.V.
im DMV
Lukas Moesgen
Tim Breidenbach
Porsche 997 GT3 Cup 14 2:17:38.432
148.653
7:12.304
8:57.703
1
7 354 RS 7 Team Mathol
Racing e.V.
Marc Keilwerth
Philip Bethke
Sascha Köhler
Porsche Cayman GT 14 2:18:22.310
147.868
7:56.182
9:07.010
3
8 333 RS 7 BLACK FALCON
Team
Michael Lindmayer
Filip Mitev
Ronny Lethmate
Porsche Cayman GT 14 2:18:48.689
147.399
8:22.561
9:07.105
3
9 166 RS 7 - Lucian Gavris BMW 316i M3 14 2:19:23.331
146.789
8:57.203
9:12.716
10
10 515 RS 7 - Friedhelm Mihm
Peter Mergell
Porsche Cayman GT 14 2:20:18.118
145.833
9:51.990
9:11.474
4

Das vollständige Gesamtergebnis findet Ihr hier!

Zur Übersicht "Chronologie 2016"
Zur Übersicht "RCN"


Quellen: RCN e.V.-Presse
* Stand 12.10.2016, Zeiten können abweichen