BMW M235i Racing Cup

in Glossar

Seit 2014 bietet BMW seinen Kunden im BMW M235i Racing und der eigenen Cup-Klasse ein kostengünstiges Einsteigermodell in den Rennsport. Diese Kategorie stellt jedoch keinen Markenpokal dar. In der „Grünen Hölle“ können BMW Kunden mit gleichwertigem und hochmodernem Material ihr fahrerisches Können auf der schwierigsten Rennstrecke der Welt miteinander messen.

„Der Kundensport ist eine zentrale Säule im Programm von BMW Motorsport – und der BMW M235i Racing hat sich seit 2014 als perfektes Einstiegsmodell in den Rennsport bewährt“, sagt BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt. „Wir sind sehr froh, die BMW M235i Racing Cup Klasse auch in der kommenden Saison wieder auf der Nürburgring-Nordschleife zu sehen und die immer wieder hochklassigen und spannenden Positionskämpfe zu verfolgen. Die Tatsache, dass in den vergangenen Jahren immer bis zu 20 Fahrzeuge in der Startaufstellung gestanden haben, bestätigt uns darin, mit der Einführung dieser Cup-Klasse genau die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Die konstant hohen Starterzahlen in den vergangenen vier Jahren belegen das optimale Kosten-Nutzen-Verhältnis beim BMW M235i Racing eindrucksvoll. Nun freuen wir uns auf ein weiteres Jahr, das wir gemeinsam mit den Fahrern, Teams und unserem langjährigen Reifenpartner Dunlop in Angriff nehmen werden.“

Die BMW M235i Racing Cup Klasse geht bei allen Läufen der VLN sowie bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring an den Start. Für die Gesamtwertungen bei Fahrern, Teams, Gentleman-Fahrern und Junioren zählen lediglich die VLN-Ergebnisse.


Quelle: BMW AG
Fotos: Christoph de Haar