Porsche Carrera Cup Deutschland

in Glossar

Der Porsche Carrera Cup Deutschland ist ein Markenpokal des Automobilherstellers Porsche, der im Rahmenprogramm der DTM stattfindet.

Die Meisterschaft präsentiert sich als professionelle und hochwertige Rennserie für Fahrer mit internationaler C-Lizenz. Schauplätze des Porsche Carrera Cup sind u.a. Traditionsrennstrecken wie der Hockenheimring, Nürburgring, Norisring oder der Red Bull Ring. Seit 1990 gibt es den laut Angabe des Veranstalters schnellsten Markenpokal Europas mit den Porsche-Fahrzeugen vom Typ Porsche 911 GT3 Cup. Es wird immer die aktuelle Cup Version der neuesten Modellreihe gefahren.

Der Carrera Cup war bereits für zahlreiche Piloten das entscheidende Karriere-Sprungbrett: Timo Bernhard, Nick Tandy, Richard Lietz, Kévin Estre, Michael Christensen und Sven Müller zeigten ihre Stärken im deutschen Markenpokal und wurden später Porsche-Werksfahrer. Aus dem aktuellen Porsche Werksfahrer-Kader fuhren 14 von 18 Piloten in nationalen Carrera Cups mit. Fahrer wie beispielsweise Philipp Eng, Nicki Thiim, Mike Rockenfeller und René Rast verdienten sich ihre Sporen ebenfalls im Porsche Carrera Cup Deutschland. Ihnen gelang später bei anderen Automobilherstellern der Einstieg in den Profi-Motorsport.


Foto: msp-germany
Letzte Aktualisierung: 12. Oktober 2017