50. ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring | FIA WTCR | Zeittraining

  • FIA WTCR
  • In Rahmen der 50. ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring
  • Veranstalter: ADAC Nordrhein e.V., Köln
  • GP-Strecke

Zeitplan "FIA WTCR"*

Donnerstag, 26. Mai 2022
14:30-15:10 Uhr FIA WTCR | Gesamtstrecke | Freies Training 1 Ergebnis (PDF)
19:00-19:40 Uhr FIA WTCR | Gesamtstrecke | Freies Training 2 Ergebnis (PDF)
Freitag, 27. Mai 2022
13:00-13:40 Uhr FIA WTCR | Gesamtstrecke | Qualifying Ergebnis (PDF)
Samstag, 28. Mai 2022
10:00-10:35 Uhr FIA WTCR | Gesamtstrecke | Rennen 1 (3 Runden) Abgesagt
12:35-13:10 Uhr FIA WTCR | Gesamtstrecke | Rennen 2 (3 Runden) Abgesagt

Das Zeittraining

Mehdi Bennani vom Comtoyou Team Audi Sport sicherte sich mit einer sensationellen letzten Runde im Qualifying auf der Nürburgring-Nordschleife die Pole-Position für Rennen 1 des WTCR Race of Germany. Teamkollege Gilles Magnus war auf dem 25,378 Kilometer langen Kurs nur 0,015 Sekunden langsamer.

Bennanis Pole-Position war seine erste im WTCR und seine Zeit von 8.50,527 Minuten brach den bisherigen Rekord von Néstor Girolami (8.51,802 Minuten) aus dem September 2020. Die Leistung brachte dem Marokkaner, der in dieser Saison nach zwei Jahren Pause wieder im WTCR antritt, 10 Qualifikationspunkte ein.

"Ich bin sehr glücklich, dort zu sein, inmitten dieser Spitzenfahrer auf Weltniveau", sagte Bennani. "Die Runde war natürlich verrückt. Ich hatte fast die Runde meines Lebens. Ich hatte einen sehr guten Teamkollegen vor mir, der mir einen schönen Windschatten gab! Das Auto macht sich auf dieser Strecke sehr gut. Ich denke, die Entwicklung, die Audi mit Comtoyou durch viele Tests auf dieser Strecke gemacht hat, hat sich sehr ausgezahlt. Die Fahrer wissen, wie sie das Auto abstimmen müssen, wie sie es nutzen können, wo das Gripniveau ist. Ich musste nur noch fahren, was nicht einfach war, nachdem ich drei Jahre lang aufgehört hatte! Aber es hat gut funktioniert, und ich denke, das Auto hilft hier sehr. Ich war viel mehr überrascht über das Highspeed-Niveau, das wir in den Hochgeschwindigkeitskurven haben können. In den kniffligen Kurven ist man jedes Mal am Limit, und ich denke, dass das Auto mit der Aero in diesen Bereichen sehr gut funktioniert. Es war also wirklich die Runde meines Lebens."

Das Comtoyou-Duo Bennani und Magnus waren die einzigen Fahrer, die in der 30-minütigen Session drei Runden schafften, wobei sich ihr letzter Versuch als entscheidend erwies. Ihre engagierten Versuche in ihren mit Goodyear ausgerüsteten Audi RS 3 LMS verwiesen den Lynk und Cos von Santiago Urrutia und einen frustrierten King of WTCR Yann Ehrlacher, die beide nur eine Runde absolvierten, auf die Plätze drei und vier.

Mikel Azcona war in seinem BRC Hyundai N Squadra Corse Elantra N TCR Fünftschnellster vor dem Cyan Performance Lynk & Co Fahrer Thed Björk, der wie Urrutia und Ehrlacher nur eine Runde in seinem Lynk & Co fuhr.

Nathanaël Berthon vom Comtoyou DHL Team Audi Sport fuhr die siebtschnellste Runde, während Goodyear #FollowTheLeader Néstor Girolami als Achter der schnellste der Honda Civic Type R TCRs war. Der ALL-INKL.COM Münnich Motorsport-Pilot verlor jedoch die Möglichkeit, sich in seiner letzten Runde zu verbessern, als Rob Huff sich drehte und seinen Zengő Motorsport Cupra Leon Competición vor ihm zu Fall brachte. Huff landete dank seiner Leistung in der ersten Runde auf P12, während Girolami in seinem ersten Lauf auf der Döttinger Höhe ebenfalls Teile der Karosserie über dem vorderen rechten Radkasten verlor.

Norbert Michelisz fuhr in seinem Hyundai die neuntschnellste Zeit, während Yvan Muller von Cyan Racing Lynk & Co - der einzige Lynk & Co-Fahrer, der zwei Runden fuhr - auf Platz 10 landete. Das bedeutet, dass der Franzose das Rennen 2 von der Pole Position aus starten wird.

Ma Quing Hua lag für Cyan Performance Lynk & Co auf P11 vor Huff, Esteban Guerrieri (ALL-INKL.COM Münnich Motorsport), Attila Tassi (LIQUI MOLY Team Engstler) und Tom Coronel (Comtoyou DHL Team Audi Sport). Engstlers Tiago Monteiro (Honda) und Zengő-Pilot Dániel Nagy komplettierten die endgültige Reihenfolge.

Ergebnis (PDF)

Zur Übersicht "50. ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring"
Zur Übersicht "Chronologie 2022"


Quelle: FIA WTCR
Fotos: FIA WTCR
* Vorläufiger Zeitplan, Zeiten können abweichen