RCN 4. Lauf 2011 „Feste Nürburg“

Hauptkategorie: RCN & RCN-GLP
  • Feste Nürburg
  • 4. Lauf – RCN Rundstrecken-Challenge – Nürburgring
  • Veranstalter: Scuderia Augustusburg Brühl e.V. im ADAC / Motor Club Roetgen e.V. im ADAC
  • Nordschleife
  • DMSB Reg.-Nr.: 169/2011

Zeitplan*

Mittwoch, 22.06.2011
14.00-19.00 Uhr Papier-Abnahme | Fahrerlager Touristenzufahrt
19.00-19.30 Uhr Tech.-Abnahme | Fahrerlager Touristenzufahrt
Donnerstag, 23.06.2011
07.30 Uhr  Fahrerbesprechung | Fahrerlager Touristenzufahrt
08.10 Uhr Start
14.30 Uhr Aushang der Ergebnisse | ADAC Ortsclub Zelt T11
15.00 Uhr Siegerehrung | ADAC Ortsclub Zelt T11

Das Rennen

  • Uwe Ebertz holte ersten Saisonsieg
  • Guido Schuchert weiter Tabellenführer in der RCN

Tradionsgemäß eröffnete die RCN Rundstrecken-Challenge das 24Stunden-Rennwochenende auf dem Nürburgring. Bei trockenen Streckenbedingungen – Regen setzte erst ein, als der letzte RCN-Teilnehmer gerade wieder das Fahrerlager erreicht hatte – sahen die zahlreichen Fans entlang der Nordschleife spannenden Motorsport. RCN-Rennleiter Hans-Werner Hilger und der sportliche Leiter Karl-Heinz Breidbach waren sich anschließend einig: „Eine tolle Veranstaltung. Glück mit dem Wetter gehörte diesmal dazu. Dank an die Teilnehmer, die mit ihrer Disziplin für das Gelingen des Laufs gesorgt haben. Schließlich hatten wir heute ein volles Starterfeld“

Sieger bei der familiären GT-und Tourenwagen-Breitensportserie war an diesem Tag Uwe Ebertz (Sinn). Er jubelte im Ziel über den ersten Saisonerfolg mit seinem BMW GTR und festigte seine Führung im Gesamtsieger-Cup. Sein härtester Konkurrent, Ed Nicelife (Andorra) mit der Kissling-Corvette, musste kurz nach der Halbzeit nach einem Ausrutscher in der Zielkurve aufgeben. Platz zwei ging an Dirk und Niklas Steinhaus (Wermelskirchen, BMW M3) und Rang drei an Patrick Wagner/Daniel Schellhaas (Ofterdingen/Mössingen, BMW M3). Als Vierter kam Hans-Rolf Salzer (Alpenrod, BMW) vor Dieter Weidenbrück (Wesseling, BMW Z4) ins Ziel.

Guido Schuchert (Dorsten) verteidigte mit seinem BMW M3 durch den vierten Sieg in der Klasse F3 die Tabellenführung in der RCN Rundstrecken-Challenge 2011. „Es läuft im Moment fast perfekt für mich und das Orange Green Racing Team. So kann es weitergehen.“ Verfolger Rolf Weißenfels (Peterslahr) konnte mit seinem VW Golf keinen Boden gut machen, da er in der mit über 40 Teilnehmern größten Klasse H3 nur Vierter wurde. Die H3 gewann Titelverteidiger Ludger Henrich (Schmitten) mit seinem Partner Jürgen Schulten (Hamminkeln) auf dem Opel Astra. Dadurch sind die Titelambitionen der beiden nach dem Ausfall beim dritten Lauf durchaus noch intakt.

Jens Rötter (Rietberg, Ford Puma) holte zwar den vierten Erfolg in der Klasse RS2, musste die Führung in der RCN Junior Trophy aber an Daniel Schellhaas abtreten. Andreas Greineder (Fürstenzell, Honda Civic) baute mit einem weiteren Sieg bei den RCN-Light seinen Vorsprung in der RCN Light-Wertung aus. In der Teamwertung lag an diesem Tag die SFG Schönau vorn und übernahm damit die Tabellenführung. Auf den Plätzen folgen Mathol Racing, Schirmer Race Engineering, RG Hess-Esser/Rama Racing und das Orange Green Racing Team.

Das Nachwuchsprojekt „Junge Talente Partner 2011“, eine Kooperation von RCN Rundstrecken-Challenge mit dem Team FahrWerk, feierte einen weiteren Erfolg. Tim Neuser/Michael Selbach (Netphen/Kürten) siegten im VW Polo in der Klasse RS1. Betreuer Ralf Kraus: „Die beiden Junioren haben wieder überzeugt. Wir werden noch viel Freude an ihnen haben.“

RCN-Fahrer beim 24-Stunden-Rennen

Beim 39. ADAC 24-Stunden-Rennen schnitten die Teilnehmer aus der RCN Rundstrecken-Challenge erfolgreich ab. Insgesamt waren mehr als 40 RCN-Piloten am Start. Rolf Buchstaller/Marco Zabel/Niklas Steinhaus/Dirk Steinhaus (Nörvenich/Nideggen/Wermelskirchen/ Wermelskirchen) belegten mit dem von der RCN unterstützten BMW Z4 Rang 5 in der Klasse V5 und Platz 67 in der Gesamtwertung. Martin Kalandrik (Bonn) freute sich über die Zielankunft auf Rang 47 im Kremer-Porsche: „Es war mein erstes 24-Stunden-Rennen und es war ein tolles Erlebnis.“ Dirk Lessmeister (Wachtberg) war ebenfalls auf einem Kremer-Porsche unterwegs und landete auf Platz 51. Dieter Weidenbrück (Wesseling) fuhr im einem BMW Z4 auf Rang 88 und Platz 6 in der Klasse V6.

Markus Löhnert/Roman Löhnert (beide Düsseldorf) kamen in einem Audi TT als 28. ins Ziel und belegten in der Klasse SP3T Platz 3. Uwe Ebertz (Sinn) schaffte BMW M3 GT4 Platz 38 und Rang 3 in der Klasse SP10. Mike Dohmen (Eschweiler) platzierte sich in einem VW Golf als 113. Jürgen Schulten (Hamminkeln) kam nach längerer Reparaturpause mit dem Kultauto Opel Manta als 129 ins Ziel.

Gestartet 163
Gewertet 116
Nicht gewertet 47

Gesamtergebnis Plätze 1 bis 10

  St.-Nr Kls. Team Fahrer Wagen Rdn. Zeitstrafe Punkte Ges. Totalzeit
1 303 RS 7/8  - Ebertz Uwe BMW M3 13 - 3882.0 2:16:03.0
2 48 RS 6 Bergischer Motor Club e.V.
im ADAC

Dirk Steinhaus
Niklas Steinhaus

BMW M3 E46 13 - 3920.0 1:57:32.0
3 16 H 5 - Patrick Wagner
Daniel Schellhaas
BMW 3/1 13 - 3927.0 1:56:00.0
4 3 H 5 - Hans-Rolf Salzer BMW 3/1 13 - 3942.0 1:59:16.0
5 200 RS 5 SCUDERIA AUGUSTUSBURG
BRÜHL e.V. im ADAC
Dieter Weidenbrück BMW Z4 M Co 13 - 3954.0 2:09:51.0
6 198 RS 4 A - Oliver Skach Mazda 3 MPS 13 - 3993.0 2:08:23.0
7 558 RS 5 - Bernd Kleeschulte BMW M3 E46 13 - 3994.0 2:03:18.0
8 351 RS 10 GT4 Team Mathol Racing e.V. Scott Preacher
Wolfgang Weber
Aston Martin 13 - 3996.0 2:06:52.0
9 287 V 6 - Rolf Buchstaller BMW Z4 M Co 13 - 4002.0 2:06:18.0
10 1 H 3 Pink Power Taunus Racing
Team e.V. im ADAC
Ludger Henrich
Jürgen Schulten
Opel Astra 13 - 4003.0 2:03:46.0

Das vollständige Gesamtergebnis findet Ihr hier!

Zur Übersicht "Chronologie 2011"
Zur Übersicht "RCN"


Quelle: RCN e.V., OK Speed Marketing GmbH & Co. KG
* Stand 20.6.2011, Zeiten können abweichen