RCN 2. Lauf 2011 „Rhein-Ruhr“

Hauptkategorie: RCN & RCN-GLP
  • Rhein-Ruhr
  • 2. Lauf – RCN Rundstrecken-Challenge – Nürburgring
  • Veranstalter: AC Oberhausen e.V im ADAC
  • Nordschleife
  • DMSB Reg.-Nr.:75/2011

Zeitplan*

Freitag, 06.05.2011
17.00-20.00 Uhr Papier Abnahme
17.00-20.30 Uhr Technische-Abnahme
Samstag, 07.05.2011
06.30-07.15 Uhr Papier- und Technische-Abnahme
07.30 Uhr Fahrerbesprechung
08.00 Uhr Start
12.30 Uhr Aushang der Ergebnisse | FL 1, Bistro-Zelt
13.00 Uhr Siegerehrung | FL 1, Bistro-Zelt

Das Rennen

  • Corvette-Doppelsieg bei der RCN Rundstrecken-Challenge
  • Die Sonne in der Eifel strahlte dazu

Spannenden Motorsport bot erneut die RCN Rundstrecken-Challenge 2011 auf der Nürburgring-Nordschleife. Der zweite Lauf der familären GT-und Tourenwagen-Breitensportserie mit einem 148 Teilnehmer großen Starterfeld fand bei traumhaften äußeren Bedingungen statt – strahlender Sonneschein und sommerliche Temperaturen. RCN Serienmanager Willi Hillebrand: „So könnte die Saison weitergehen. Wir hatten schon wieder tolles Wetter und eine gute Veranstaltung mit einem großartigen Teilnehmerfeld. Ein schöner Motorsporttag.“

Der Gesamtsieg bei der „Rhein-Ruhr“-Veranstaltung des AC Oberhausen e.V. im ADAC ging an Kissling Motorsport. Michael Funke/Wolfgang Haugg (Breuberg/Aachen) lagen mit der Corvette von Beginn an in Führung. Nur ein Dreher von Haugg in der Zielkurve brachte den Erfolg kurzzeitig in Gefahr: „Ein Konzentrationsfehler, zum Glück ist nichts passiert. Umso mehr freue ich mich über den Sieg.“ Auf Platz zwei fuhr Ed Nicelife (Andorra) mit einer weiteren Corvette, Rang drei für Uwe Ebertz (Sinn) im BMW GTR.

Auf Platz vier überquerten Dirk Steinhaus/Niklas Steinhaus (Wermelskirchen) mit ihrem BMW M3 E46 die Ziellinie und gewannen auch die Klasse RS6. Rang fünf holte sich Steve Jans (Eschweiler) im BMW M3 von Black Falcon. Auf Platz sechs folgte die Überraschung des Tages. Der junge Kevin Warum (München) ließ dank konstant schneller Rundenzeiten im MINI von Schirra Motoring zahlreiche größere Autos hinter sich. Der Erfolg in der Klasse RS2A war da nur logisch. Rang sieben dann für Scott Preacher (USA) mit dem Aston Martin von Mathol Racing.

Der amtierende Meister der RCN Rundstrecken-Challenge, Ludger Henrich (Schmitten), fuhr mit seinem Partner Jürgen Schulten (Hamminkeln) im Opel Astra diesmal auf den 15. Platz in der Gesamtwertung. Als Sieger der Klasse H3, erneut mit 31 Teilnehmern die größte im Feld, bauten sie die Führung in der Meisterschaftswertung aus. Schulten: „Wir hatten keinerlei Probleme. Es hat einfach nur Spaß gemacht.“ Zwei Konkurrenten in der Klasse, die sich auch Hoffnungen auf den Titel in der RCN Rundstrecken-Challenge machen, mussten einen herben Rückschlag einstecken. Ulrich Kabel (Erbach) im BMW 320 iS schied nach einem Ausrutscher in der dritten Runde aus. Christof Degener/Lars Grobbink (Hattingen/Essen) mussten ihren VW Golf in der letzten Sprintrunde mit einem defekten Getriebe stehen lassen.

Schärfster Verfolger in der Meisterschaftstabelle ist nach dem zweiten Lauf Sascha Gies (Wallenhorst, Honda Civic), der mit Sebastian Flint (Melle) wieder die Klasse RS3 gewann. Vierter ist aktuell Guido Schuchert (Dorsten), zum zweiten Mal in der Klasse F3 erfolgreich.

Marcus Löhnert/Roman Löhnert (Düsseldorf), die mit ihrem Audi TTS wieder in der Klasse RS3A siegten, folgen auf den Rängen fünf und sechs vor Michael Milz/Christoph Breuer (Nettersheim, Citroen Saxo), zweimalig siegreich in der Klasse H2. Hans-Rolf Salzer (Alpenrod, BMW M3) liegt nach dem zweiten Erfolg in der Klasse H5 auf Rang neun.

Die Führung in der RCN Junior Trophy verteidigte Jens Rötter (Rietberg), der mit seinem Ford Puma in der Klasse RS2 wieder gewann. Mathol Racing setzte sich als erfolgreichste Mannschaft des Tages an die Spitze der RCN Rundstrecken-Challenge Teamwertung vor Schirmer Race Engineering.

Andrea Heim (Gronau) gewann die RCN Light-Wertung, damit lag die Meisterin des Vorjahres auch in der Klasse 26 vorn. Die Führung in der Tabelle baute allerdings Andreas Greineder (Fürstenzell) mit dem Honda Civic durch seinen Erfolg in der Klasse 28+29 aus.

Eine starke Vorstellung zeigte das Nachwuchsprojekt „Junge Talente Partner 2011“, das die RCN Rundstrecken-Challenge gemeinsam mit dem Team FahrWerk durchführt. Routinier Ralf Kraus (Köln) fuhr diesmal mit Michael Selbach (Kürten) auf dem VW Polo und gewann die Klasse RS1. Kraus: „Auch der zweite Youngster war heute gut unterwegs. Beim nächsten Mal fahren die beiden Junioren allein.“

Veranstalter Werner Klasen und Rennleiter Hans-Werner Hilger freuten sich am Ende über den gelungenen Renntag am Nürburgring: „Obwohl wir diesmal früher als normal anfangen mussten, gab es keine größeren Probleme.“

Gestartet 131
Gewertet 99
Nicht gewertet 32

Gesamtergebnis Plätze 1 bis 10

  St.-Nr Kls. Team Fahrer Wagen Rdn. Zeitstrafe Punkte Ges. Totalzeit
1 15 RS 7/8 KISSLING
MOTORSPORT
Wolfgang Haugg
Michael Funke
Chevrolet Cor 15 - 4026.0 2:06:12.0
2 130 RS 7/8 - Ed Nicelife Chevrolet Cor 15 - 4064.0 2:18:28.0
3 303 RS 7/8 - Uwe Ebertz BMW E46 GTR 15 - 4074.0 2:09:25.0
4 48 RS 6 Bergischer Motor
Club e.V. im ADAC
Dirk Steinhaus
Niklas Steinhaus
BMW M3 E46 15 - 4279.0 2:31:51.0
5 20 V 6 BLACK FALCON
TEAM TMD FRICTION
Steve Jans BMW M3 15 - 4325.0 2:22:50.0
6 512 RS 2 A Alpecin-Schirra motoring Kevin Warum BMW MINI Co 15 - 4340.0 2:35:06.0
7 351 RS 10 GT4 Team Mathol
Racing e.V.
Scott Preacher Aston Martin V 15 - 4346.0 2:19:21.0
8 16 H 5 - Patrick Wagner
Daniel Schellhaas
BMW M3 15 - 4347.0 2:13:03.0
9 3 H 5 - Hans-Rolf Salzer BMW M3 15 - 4358.0 2:14:16.0
10 70 RS 4 A ADAC Nordbaden e.V. Rudolf Brandl
Torsten Kratz
Audi TT RS 15 - 4361.0 2:13:19.0

Das vollständige Gesamtergebnis findet Ihr hier!

Zur Übersicht "Chronologie 2011"
Zur Übersicht "RCN"


Quelle: RCN e.V., OK Speed Marketing GmbH & Co. KG