RCN 1. Lauf 2011 „Preis der Schlossstadt Brühl"

Hauptkategorie: RCN & RCN-GLP
  • Preis der Schlossstadt Brühl
  • 1. Lauf – RCN Rundstrecken-Challenge – Nürburgring
  • Veranstalter: Scuderia Augustusburg Brühl e.V. im ADAC
  • Nordschleife
  • DMSB Reg.-Nr.:56/2011

Zeitplan*

Freitag, 15.04.2011
18.00-20.00 Uhr Papier- und Technische Abnahme
Samstag, 16.04.2011
09.30 - 12.30 Uhr Papier- und Technische-Abnahme
12.30 Uhr Fahrerbesprechung
13.00 Uhr Start
17.30 Uhr Aushang der Ergebnisse | FL 1, Bistro-Zelt
18.00 Uhr Siegerehrung | FL 1, Bistro-Zelt

Das Rennen

  • Frikadelli-Porsche siegte beim Preis der Schlosstadt Brühl
  • Erfolgreicher Auftakt der RCN-Saison

Die Saison der RCN Rundstrecken-Challenge 2011 auf der Nürburgring-Nordschleife begann traditionell mit dem Preis der Schlossstadt Brühl. Bei gutem Frühlingswetter – überwiegend Sonnenschein und für die Eifel angenehme Temperaturen – startete die familäre GT-und Tourenwagen-Breitensportserie erfolgreich in das neue Motorsportjahr. Der sportliche Leiter Karl-Heinz Breidbach: „Eine wirklich tolle Premiere. Wir haben guten Motorsport gesehen mit zahlreichen spannenden Kämpfen in den verschiedenen Klassen.“

Der erste Gesamtsieg ging an das Duo Sabine Schmitz/Klaus Abbelen (Barweiler), die mit ihrem Frikadelli-Porsche 997 GT3 R beim Heimspiel sicher gewannen. Sabine Schmitz: „Ein Sieg auf der Nürburgring-Nordschleife ist immer schön.“ Platz zwei sicherte sich Uwe Ebertz (Sinn) mit seinem BMW GTR.

Andere Favoriten auf den Sieg patzten an diesem Tag. Gerald Schalk/Jürgen Alzen (Wetter/Betzdorf) mussten ihren Porsche 997 nach einem Reifenschaden am Streckenrand abstellen. Für Michael Funke/Wolfgang Haugg (Breuberg/Aachen) kam mit der Corvette von Kissling Motorsport das Ende nach einem Ausritt. Haugg: „Wir hatten schon frühzeitig einige Probleme mit der Servolenkung.“ Ed Nicelife/Wolfgang Ley (Euskirchen/Andorra) gaben mit ihrer Corvette nach Motorsproblemen frühzeitig auf.

So fuhren bei der Auftaktveranstaltung Fahrzeuge aus kleineren Klassen in Spitzenpositionen über die Ziellinie. Den dritten Platz auf dem Podium eroberten Dirk Steinhaus/Niklas Steinhaus (Wermelskirchen) mit ihrem BMW M3 E46 und gewann damit auch die Klasse RS6. Rang vier für Marcus Löhnert/Roman Löhnert (Düsseldorf), die mit ihrem Audi TTS in der Klasse RS3A siegten. Die beiden teilten sich auch in einem zweiten Audi TTS das Cockpit und holten damit auch Rang zwei in der Klasse.

Hans-Rolf Salzer (Alpenrod, BMW M3) überquerte als Fünfter die Ziellinie und holte sich den Sieg in der Klasse H5: „Ein problemloses Rennen.“ Platz sechs für Ralf Reinolsmann (Essen), der mit seinem BMW M3 Rang zwei in der Klasse H5 belegte.

Titelverteidiger Ludger Henrich (Schmitten) beendete den ersten Lauf auf einem glänzenden siebten Platz. Gemeinsam mit seinem Partner Jürgen Schulten (Hamminkeln) siegte er im Opel Astra in der Klasse H3. Henrich: „Wir haben über den Winter an der Bremsanlage unseres Astra gearbeitet, und die hat hervorragend funktioniert.“ Da die Klasse H3 mit 30 Teilnehmern die größte im 137 Fahrzeuge großen RCN-Starterfeld war, übernahmen die beiden die Tabellenführung in der RCN Rundstrecken-Challenge.

Auf den Plätzen folgen Sascha Gies (Wallenhorst, Honda Civic), der Sieger in der Klasse RS3, vor Jürgen Dolate/Hans Robert Holzer (Neuwied/Koblenz, BMW 325i), die in der Klasse V4 gewannen, und Bernd Huber/Marcus Müller (Waldbröl/Bleialf), die mit ihrem Opel Manta Rang zwei in der Klasse H3 belegten. Die RCN Junior Trophy führt Jens Rötter (Rietberg) an, der mit seinem Ford Puma in der Klasse RS2 erfolgreich war. In der RCN Rundstrecken-Challenge Teamwertung setzte sich Schirmer Race Engineering gegen Mathol Racing durch.

In der RCN Light-Wertung setzte sich Andreas Greineder (Fürstenzell) mit seinem Honda Civic durch. Titelverteidigerin Andrea Heim (Gronau) startete mit ihrem Renault Clio mit einem Ausfall in die Saison. Einen erfolgreichen Einstand feierte das Nachwuchsprojekt „Junge Talente Partner 2011“, das die RCN Rundstrecken-Challenge gemeinsam mit dem Team FahrWerk in dieser Saison durchführt. Routinier Ralf Kraus fuhr beim ersten Lauf mit Youngster Tim Neuser auf einem VW Polo. Kraus: „Das hat Spaß gemacht. Der Junior hat bei seinem ersten Auftritt eine starke Leistung gezeigt.“

Gestartet 137
Gewertet 93
Nicht gewertet 44

Gesamtergebnis Plätze 1 bis 10

  St.-Nr Team/Fahrer Wagen Rnd. Punkte Strafpt. Ges.-Zeit
1 555 Klaus Abbelen
Sabine Schmitz
Porsche GT3 15 3988.0 +60 2:11:37.0
2 303 Uwe Ebertz BMW GTR E4 15 4101.0   2:10:45.0
3 48 Bergischer Motor Club e.V. im ADAC
Dirk Steinhaus
Niklas Steinhaus
BMW M3 E46 15 4291.0 - 2:16:45.0
4 41 Marcus Löhnert
Roman Löhnert
Audi TTS 15 4311.0 - 2:08:28.0
5 3 Hans-Rolf Salzer BMW M3 15 4335.0 - 2:12:39.0
6 36 Ralf Reinolsmann BMW M3 E36 15 4382.0 - 2:13:44.0
7 1 Ludger Henrich
Jürgen Schulten
Opel Astra 15 4401.0 - 2:20:18.0
8 351 Scott Preacher Aston Martin V 15 4401.0 - 2:20:18.0
9 44 Sascha Gies Honda Civic R 15 4440.0 - 2:24:20.0
10 200 Scuderia Augustusburg Brühl e.V. im ADAC
Dieter Weidenbrück
BMW Z4 15 4452.0 - 2:14:14.0

Das vollständige Gesamtergebnis findet Ihr hier!

Zur Übersicht "Chronologie 2011"
Zur Übersicht "RCN"


Quelle: RCN e.V., OK Speed Marketing GmbH & Co. KG
* Stand 13.4.2011, Zeiten können abweichen