RCN 1. Lauf 2009 "Preis der Schloßstadt Brühl"

Hauptkategorie: RCN & RCN-GLP
  • "Preis der Schloßstadt Brühl"
  • 1. Lauf RCN – BMW Driving Experience Challenge
  • Veranstalter: Sc. Augustusburg Brühl im BTV e.V. und ADAC
  • Nordschleife, 20830 m
  • DMSB Reg.-Nr.:94/2009

25. April 2009

BMW Driving Experience Challenge feiert gelungenen Auftakt 

Ein buntgemischtes Teilnehmerfeld mit 165 Fahrzeugen hat beim „Preis der Schloßstadt Brühl“ auf der Nürburgring-Nordschleife die Saison 2009 der BMW Driving Experience Challenge im RCN e.V. eröffnet.

Bei optimalen Wetterbedingungen sicherte sich das Porsche-Duo Jürgen Alzen und Gerald Schalk den Gesamtsieg bei der ersten Veranstaltung des RCN e.V. in diesem Jahr. „Wir hatten heute keine Probleme mit dem Auto – alles ist optimal gelaufen“, sagte Alzen nach dem Rennen. Der Nordschleifen-Kenner betonte dennoch: „Wir fahren hier hauptsächlich zum Spaß. Es ist sehr angenehm, da es sehr wenig Stress gibt.“ Und sein Teamkollege Gerald Schalk ergänzte: „Wir fühlen uns hier beide sehr wohl.“

Die weiteren Podiumsplätze fielen in die Hände der Familie Salzer: der amtierende Titelträger Hans-Rolf Salzer (BMW) hatte dabei im BMW M3 knapp die Nase vorn und verwies seinen Sohn Sascha und dessen BMW-Teamgefährten Tjark Schäfer auf den dritten Gesamtrang.

Ex-Radprofi Jan Ullrich feierte mit Harald Becker in der Gruppe RCN-Spezial den Sieg im BMW 335d.

Nach dem ersten Lauf der BMW Driving Experience Challenge herrschte rundum Zufriedenheit. Gruppe-H-Fahrer Michael Gerz (Suzuki) sagte stellvertretend für viele Starter: „Die Mitstreiter waren fair und wir fuhren bei schönem Wetter. Das war wieder einmal eine tolle Veranstaltung.“

Auch der Rockmusiker und Nordschleifen-Routinier Viktor Smolski zog ein positives Fazit nach dem Rennen: „Ich hatte zwar einen kleinen Zwischenfall mit einem Konkurrenten auf der Strecke, dennoch bin ich zufrieden.“ Er belegte in der Klasse H4/H5 mit seinem BMW M3 den vierten Platz. Weiter sagte Smolski: „Der Motorsport hilft mir abzuschalten – die Rennen sind für mich wie ein kurzer Urlaub.“

Die ersten Tabellenführer der Gesamtwertung sind Ludger Henrich/Jürgen schulten, die im Opel Astra vor Hans-Rolf Salzer im BMW M3 liegen. Henrich/Schulten hatten die mit 42 Startern besonders stark besetzte Klasse H3 gewonnen. In der „Light“-Wertung liegt Rainer Geppert im Opel Astra vor Renault-Clio-Pilotin Andrea Heim.

RCN Serienmanager Willi Hillebrand war über den geglückten Auftakt sichtlich erfreut: „Gleich beim ersten Lauf zur BMW Driving Experience Challenge haben wir ein volles Haus erlebt. Das war eine logistisch durchaus anspruchsvolle Aufgabe. Es kam wegen der großen Teilnehmerzahl sogar zum Stau in der Boxengasse. Dieses Problem werden wir mit dem Vorstand besprechen und rasch lösen. Die Serie erhält großen Zuspruch, ebenso haben Fans und Fahrer schönen Sport erlebt.“

Zur Übersicht "Chronologie 2009"  
Zur Übersicht "RCN"


Quelle: RCN-Media
Literatur: Förster, W.: Nordschleifen Almanach 2009, Books on Demand GmbH; Norderstedt, ISBN 978-3-8391-3126-8