31. ADAC Truck-Grand-Prix 2016

Hauptkategorie: GP-Rundstrecke
  • 31. ADAC Truck-Grand-Prix 2016
  • Veranstalter: ADAC Mittelrhein e.V., Koblenz
  • GP-Strecke, 3629 m

Bereits zum 31. Mal mit Motorsportrennen, Ausstellungen und Musik in der Eifel

Die Mischung aus Motorsportrennen, Messe und Musik, die diese Veranstaltung seit Jahrzehnten ausmacht, und Trucker, Countryfans sowie Motorsportbegeisterte begeistert, stimmte mal wieder. Für die Fahrer der 1200-PS-Renntrucks ist das Eifelrennen einer der Höhepunkte der Saison.

Im Rahmenprogramm der Truckrennen von FIA-Europameisterschaft und Mittelrhein-Cup startete in diesem Jahr erstmals die Blancpain GT Serie. Der vierfache Guinness-Rekordhalter und Stuntman Jürgen Köhler zeigte auf seinem Quad sein Können und auch „Indian Pete“ war mit seinem riesigen Peterbilt-Show-Truck und dessen enormen Büffelhörnern auf dem Kühlergrill wieder dabei.

In der Müllenbachschleife, am tiefsten Punkt der GP-Stecke, stand das zweitägige Countryfestival auf dem Programm. Tom Astor stetze dabei mit seinem 31. Auftritt beim Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix wieder mal einen Höhepunkt. 

Zeitplan*

 Freitag, 1. Juli 2016
09.00-09.20 Uhr FIA Race-Trucks | 1. Freies Training  
09.40-11.00 Uhr Blancpain GT Series Sprint Cup | 1. Freies Training  
11.20-11.40 Uhr Trucks Mittelrhein Cup | 1. Freies Training  
11.55-12.15 Uhr FIA Race-Trucks | 2. Freies Training  
12.30-13.00 Uhr Showprogramm Drift-Show  
13.15-13.35 Uhr Trucks Mittelrhein Cup |1. Zeittraining  
13.50-15.10 Uhr Blancpain GT Series Sprint Cup | 2. Freies Training  
15.25-15.45 Uhr FIA Race-Trucks | 1. Zeittraining  
15.50-16.00 Uhr FIA Race-Trucks | Super Pole  
16.30-19.00 Uhr Training und Wettbewerb Go-and-Stop Klasse A + B
Showprogramm Quad-Stunt-Show
 
Samstag, 2. Juli 2016
08.30-08.45 Uhr FIA Race-Trucks | Warm Up  
09.00-09.55 Uhr Blancpain GT Series Sprint Cup | 1. Zeittraining  
10.35-11.05 Uhr FIA Race-Trucks | 1. Rennen | 13 Runden
  • Der Sieg im ersten von drei Rennen war für Jochen Hahn erst sein zweiter in der Eifel insgesamt.
  • Lacko wurde zweiter, dahinter Steffi Halm.
  • 13 Runden absolvieren die Piloten auf der 3,6 Kilometer langen Sprintstrecke.
Video
11.20-12.20 Uhr Korso I US-Truck-Convoy | Historische Parade | Busfahrten  
13.00-13.30 Uhr Trucks Mittelrhein Cup | 1. Rennen | 13 Runden  
13.45-14.15 Uhr Grid Walk Blancpain GT Series Sprint Cup + Team-Präsentation  
14.30-15.30 Uhr Blancpain GT Series Sprint Cup | Qualifying Race | 60 Min.  
15.55-16.20 Uhr FIA Race-Trucks | Grid Walk + Fahrerpräsentation  
16.35-17.05 Uhr FIA Race-Trucks | 2. Rennen | 13 Runden
  • Im zweiten Rennen starteten die ersten acht Fahrer in umgekehrter Reihenfolge,
    Sascha Lenz (Plaidt) startete von der Pole Position.
  • Abbruch schon in der ersten Runde, dann Neustart
  • Steffi Halm setzte sich hauchdünn vor Hahn (1,7 Sekunden dahinter) und Kiss (2,6 Sekunden) durch.
Video
17.30-19.00 Uhr Wettbewerb Go-and-Stop Klasse A
Showprogramm Quad-Stunt-Show
 
Sonntag, 3. Juli 2016  
08.00-08.15 Uhr FIA Race-Trucks | Warm Up  
08.30-08.50 Uhr Blancpain GT Series Sprint Cup | Warm Up  
09.00-09.20 Uhr FIA Race-Trucks | 2. Zeittraining  
09.25-09.35 Uhr FIA Race-Trucks | Super Pole  
10.15-10.45 Uhr Trucks Mittelrhein Cup | 2.Rennen | 13 Runden  
11.00-12.00 Uhr Truck Korso + Busfahrten  
12.30-12.55 Uhr FIA Race-Trucks | Grid Walk + Fahrerpräsentation  
13.10-13.40 Uhr FIA Race-Trucks | 3. Rennen | 13 Runden
  • Der Tscheche Adam Lacko gewann das dritte Rennen am Sonntag
  • Packendes Duell mit Jochen Hahn (Platz 2 mit 1,3 Sekunden Rückstand) geliefert hatte
  • 17 Sekunden hinter Lacko kam der Ungar Norbert Kiss ins Ziel.
Video
14.00-14.30 Uhr Blancpain GT Series Sprint Cup | Grid Walk + Team-Präsentation  
14.45-15.45 Uhr Blancpain GT Series Sprint Cup | Hauptrennen | 60 Min.  
16.25-16.55 Uhr FIA Race-Trucks | 4. Rennen | 13 Runden
  • Rennen mit harten Bandagen
  • Lacko gewann erneut, damit wieder an der Spitze der Gesamtwertung in der EM
  • Jochen Hahn (2,1 Sekunden) und Steffi Halm (5 Sekunden) auf den Plätzen.
Video

Video: Highlights der ETRC

Zur Übersicht "Chronologie 2016"


Quelle und Foto: ADAC
Video: YouTube/FIA ETRC - European Truck Racing Championship