Neuer Produktionsrekord für Audi R8 LMS

Hauptkategorie: News

11.06.2021 | Neuburg a. d. Donau Zur Jahresmitte 2021 hat Audi Sport customer racing eine wichtige Wegmarke erreicht: Von der seit Ende 2015 vermarkteten zweiten Generation des Audi R8 LMS ist das 138. GT3-Modell entstanden. Das erfolgreiche Vorgängermodell, das von 2009 bis 2015 verfügbar war, kam auf eine Serie von 137 Stück. In einem weltweiten GT3-Markt von insgesamt zehn Automobilherstellern setzt Audi Sport damit ein deutliches Zeichen.

„Wie wir in unserem Wettbewerbsumfeld sehen, ist es keinesfalls selbstverständlich, dass ein Nachfolger kommerziell so erfolgreich ist wie das Vorgängermodell oder es sogar übertrifft“, sagt Chris Reinke, Leiter Audi Sport customer racing. „Für uns ging es nie ausschließlich um sportliche Erfolge. Wir haben unser Kundensportprogramm seit dem ersten Tag so ausgelegt, dass Teams auf allen Kontinenten ein leistungsfähiges Produkt, eine individuelle Betreuung und einen lückenlosen Service erhalten.“ Zu diesem Zweck sind Dependancen in Australien, China, Japan, Kanada und den USA etabliert. Audi Sport customer racing betreut aus Deutschland die europäischen Märkte.

Der seriennahe Rennwagen teilt sich die Hälfte seiner Baugruppen mit dem straßenzugelassenen Modell und entsteht teilweise in den Böllinger Höfen am Standort Neckarsulm. Die Montage erfolgt dann in der Werkstatt von Audi Sport customer racing im Heilbronner Stadtteil Biberach. Seine fortschrittliche Chassisbauweise mit einem Materialmix aus Aluminium, CFK und Stahl, die hohe Zuverlässigkeit und die wirtschaftlichen Betriebsbedingungen sind nur einige der prägenden Merkmale des R8 LMS. Bei der Entwicklung der seit 2019 eingesetzten Evolutionsbaustufe hat Audi verstärkt Kundenwünsche zu Laufzeiten und zur Fahrbarkeit berücksichtigt.

Zählt man die erste und die zweite Generation des Audi R8 LMS zusammen, so ergeben sich 275 gebaute GT3-Sportwagen. Sie haben bis heute in Amerika, Europa, Asien und im pazifischen Raum mit Australien und Neuseeland 188 Rennsport-Titel in verschiedenen Kategorien eingefahren. Die Bilanz komplettieren 13 Gesamtsiege bei 24-Stunden-Rennen und acht bei 12-Stunden-Wettbewerben, hinzu kommen weitere Langstrecken-Erfolge. Auf sportlicher wie auch kommerzieller Ebene ist Audi Sport damit ein führender Anbieter. Über das GT3-Modell hinaus hat die Marke mit den Modellen GT2 und GT4 zwei zusätzliche Rennsport-Varianten des R8 im Programm. Davon sind in Summe bis heute über 100 weitere GT-Rennwagen entstanden. Der seit diesem Jahr in zweiter Generation verfügbare Tourenwagen RS 3 LMS rundet das breit aufgestellte Modellportfolio von Audi Sport customer racing ab.


Quelle: Communications Audi Sport customer racing
Foto: Communications Audi Sport customer racing / Bildagentur Kräling