RCN-GLP 1. Lauf 2011 „Klingentrophy“

  • Klingentrophy
  • 1. Lauf – RCN-GLP – RCN-Gleichmäßigkeitsprüfung – Nürburgring
  • Veranstalter: MSG Solingen
  • Nordschleife
  • ADAC Reg.-Nr.: GLP07/2011

10. April 2011

Das Rennen

  • Perfekte Bedingungen zum Saisonstart

Bei strahlendem Sonnenschein gewannen Dr. Michael Rischke (Berlin) und Peter Schippers (Aachen) auf einem Audi Abt TTS mit 4,2 Punkten die erste RCN GLP Gleichmäßigkeitsprüfung 2011 auf dem Nürburgring. Den zweiten Platz sicherten sich Petra Schmidt (Erlangen) und Andreas Michalka (Uttenreuth), die einen BMW 325i einsetzten und damit 5,4 Strafpunkte einsammelten, noch vor Andrea und Rolf Derscheid aus Much im Opel Corsa mit 5,7 Zählern.

Insgesamt 152 Teams hatten sich für die 12. Klingentrophy angemeldet. Ein optimales Ergebnis für die ausrichtende MSG Solingen im ADAC. Wegen der vielen Neulinge wies der erfahrene Rennleiter Theo Krechel schon bei der Fahrerbesprechung am frühen Morgen eindringlich auf die Risiken der „Grünen Hölle“ hin und erklärte die Funktion der im Motorsport eingesetzten Flaggensignale. Pünktlich mit der Startfreigabe riss dann die dichte Wolkendecke über der Rennstrecke auf und die Nürburgring Nordschleife präsentierte sich mit optimalen Verhältnissen.

Trotzdem schafften leider nicht alle Teilnehmer die 12 Runden bis ins Ziel. Meist waren technische Defekte der Grund für die vorzeitigen Ausfälle. So kam der giftgrüne Opel Kadett von Peter Knippenberg und Roger Werner aus Solingen schon nach der dritten Runde im Streckenabschnitt Wippermann zum Stehen. Der „Parkplatz“ lag so ungünstig, dass das Intervention Car ausrücken musste, um die mögliche Gefahrenstelle abzusichern - Safety first. Einen besseren Stellplatz fanden Michael Dromnitzki (Bickenbach) und Tzanimir Tzankov (Griesheim). Als der V6-Motor ihres Renault Alpine nach der Tankpause in der Boxengasse den Dienst verweigerte, war auch für sie die Veranstaltung vorzeitig zu Ende. Mehr Glück dagegen hatten Martin und Benedikt Wiencke (Hamm/Bielefeld), deren BMW 318iS nach der Pause auch nicht mehr anspringen wollte. Doch Dank der kameradschaftlichen Starthilfe von Andreas Höne (Overath) und Stefan Laub (Köln) konnten sie weiterfahren und beendeten die Klingentrophy noch auf dem 50. Platz.

Insgesamt erreichten 133 Teams das Ziel in Wertung, eine gute Quote. Mit ihrem zuverlässigen Subaru Impreza waren Petra und Hartmut Geitz in der Vergangenheit schon immer für einen Platz in den Top Ten der RCN GLP Gleichmäßigkeitsprüfungen gut. Diesmal schaffte das für die RG Oberberg im ADAC startende Paar mit 7,4 Strafpunkten den guten 5. Platz. Davor eine große Überraschung: Die Dauersieger Holger Träger und Karl-Heinz Zammert liefen mit 6,5 Punkten „nur“ auf Platz vier ein. In der vorletzten Bestätigungsrunde stand ihnen ein Konkurrent im Weg und verhinderte damit eine bessere Wertung.

„Aller guten Dinge sind Drei“ könnte das Motto für Andrea und Rolf Derscheid vom MSC Wahlscheid im ADAC lauten. Die letzten drei Läufe der vergangenen Saison beendeten sie jeweils auf dem dritten Platz. Entsprechend ihrem dritten Platz in der Jahreswertung 2010 trägt ihr Opel Corsa in dieser Saison die Startnummer „3“. Und bei der ersten RCN GLP Gleichmäßigkeitsprüfung 2011 belegten sie – wie sollte es anders sein – wieder Platz drei. Allerdings nicht mit 3 sondern mit 5,7 Punkten.

Eine Überraschung war dann auch der zweite Platz. Quasi aus dem Nichts katapultierten sich Petra Schmidt und Andreas Michalka mit ihrem BMW 325i ganz nach vorne. Mit 5,4 Zählern eine gute und verdiente Platzierung. Besser als alle anderen waren diesmal aber die Sieger der Rookie-Wertung des Jahres 2009. Schon in der letzten Saison glänzten Dr. Michael Rischke und Peter Schippers zuverlässig mit guten Ergebnissen und belegten in der Jahreswertung den 5. Platz. Und nun zum Saisonstart der Tagessieg mit sogar einer Null-Punkte-Runde – das lässt auf ein spannendes Jahr hoffen.

Die Rookie-Wertung der RCN GLP Gleichmäßigkeitsprüfung „Klingentrophy“ gewannen Christian Bündgen aus Linz und Henrich Ihmor aus Bonn mit ihrem BMW 320D vor Annette Hidasi und Carsten Prochaska, beide aus Ebersbach, im Porsche 911. In der für Mini Cooper ausgeschriebenen Sonderwertung waren Annika und Detlef Will aus Schwerte erfolgreich und die Mannschaftswertung sicherte sich der MSC Wahlscheid im ADAC.

Im vierzehnten Jahr haben die RCN GLP Gleichmäßigkeitsprüfungen nichts an ihrer Attraktivität verloren. Die hohen Teilnehmerzahlen der Breitensportserie sprechen eine deutliche Sprache. Auch bei der Siegerehrung der Klingentrophy lobten die anwesenden Fahrer die Organisation in den höchsten Tönen. Dabei hatten es Rennleiter Theo Krechel und sein Team diesmal nicht leicht. Zuerst musste die Startzeit vorverlegt werden und zu den obligatorischen Aufgaben bei der Abnahme kam noch das aufwendige Ausstellen von mehr als 60 neuen Fahrerlizenzen. Trotzdem konnten sich am Ende Teilnehmer und Ausrichter über eine gelungene Veranstaltung freuen.

Gestartet 152
Gewertet 134
Nicht gewertet 18

Gesamtergebnis RCN-GLP Plätze 1 bis 10

  St.-Nr Fahrer Wagen Rnd. Punkte Totalzeit
1 5 Dr. Michael Rischke
Peter Schippers
Audi ABT TTS 12 4.2 2:48:08.900
2 98 Andreas Michalka
Petra Schmidt
BMW 325 i E3 12 5.4 2:32:27.840
3 3 MSC Wahlscheid e.V. im ADAC
Andrea Derscheid
Rolf Derscheid
Opel Corsa A 12 5.7 2:41:59.270
4 1 Team "DMV" e.V.
Holger Träger
Karl-Heinz Zammert
VW Golf (19E 12 6.5 2:26:57.480
5 6 RG Oberberg e.V. im ADAC
Hartmut Geitz
Petra Geitz
Subaru Impre 12 7.4 2:25:19.870
6 29 Egon Richter
Cornelia Schoofs
Dacia Logan C 12 8.3 2:21:27.670
7 78 Stefan Müller
Walter Müller
BMW M 3 12 8.7 2:18:28.910
8 46 AC Mayen e.V. im ADAC
Dominik Geibert
Thorsten Fasel
BMW 318 iS E 12 9.1 2:41:24.880
9 73 Stefan Kunze
Christian Vidal
BMW 325 i E3 12 9.2 2:42:59.410
10 159 Pierre Winkler
Patrick Winkler
BMW 325 E36 12 9.2 2:56:02.530

Das vollständige Gesamtergebnis findet Ihr hier!

Zur Übersicht "Chronologie 2011"
Zur Übersicht "RCN-GLP"


Quelle: RCN e.V., OK Speed Marketing GmbH & Co. KG